tmc Blog - News, Fam-Trips & Roadshows

Informieren Sie sich über die TMC-Welt!

TMC Newsletter Mai 2019

Download
Hier geht es zum Newsletter:
TMC Newsletter Mai 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 816.3 KB

Review und Preview aus der TMC-Welt:

> Fam-Trip Marokko - Marrakech, the place to be!

> Japan quick check - Site visit Danny Vogt

> TMC@IMEX 2019 - Meet us at C470!

> MICE TROPHY Südafrika Juni 2019 - noch einzelne Plätze frei!

Auf Entdeckungsreise in Japan

- ein Bericht von Danny Vogt -

Auch wer sich noch nicht mit Japan als MICE – Destination beschäftigt hat, weiß vielleicht trotzdem etwas mit Begriffen wie Sumo, Onsen, Ryokan und Shinkansen anzufangen und weiß auch, dass die Japaner komplizierte Umgangsformen haben, vor allem Sushi essen, gerne die japanische Kirschblüte betrachten und im Sommer den Mount Fuji besteigen. Alles Klischees? Vielleicht macht gerade das, sowie der Mix aus alter Tradition und modernster Technik Japan so spannend.

 

Wir starten unsere Reise in der Millionen-Metropole TOKIO  - die tatsächlich anderes ist, als alle anderen Städte dieser Welt. Das volle Ausmaß der Megacity erfasst man am besten von oben – ob vom TOKYO SKYTREE, dem mit 634 m höchsten Turm von Japan; dem TOKYO TOWER, der Eiffelturm Nachbildung oder dem Shinjuku Rathaus. Tokio bietet so viele Highlights, aus denen außergewöhnliche Incentives zusammengestellt werden können:

 

  • Der Kaiserpalast und die vielen grünen Oasen mitten in der City
  • Die unzähligen Tempelanlagen
  • die quirligen Straßen von Shibuya mit der weltberühmten Kreuzung, die in Hochzeiten bis zu 15.000 Menschen auf einmal überqueren
  • Die futuristischen Kaufhäuser von Ginza mit ihren außergewöhnlichen Lebensmittelabteilungen
  • Die Spielhallen von Akihabara
  • Die Abendprogramme in unzähligen Restaurants, die verschiedenste japanische Spezialitäten bieten, Bars in den oberen Stockwerken der Wolkenkratzer mit Blick auf das nächtliche Tokio, Geisha-Shows, Themenabende mit Mangafiguren oder Robotern
  • Das Digital Art Museum der weltberühmten Gruppe „teamlab Borderless“
  • Sushi – Kurse bei Meistern der Japanischen Küche 

Dies ist tatsächlich nur ein klassischer Auszug. Um den starken Kontrast in dem Land zu zeigen, bietet sich eine Kombination mit Kyoto an. In nur 3 Zugstunden mit den hypermodernen Shinkansen erreicht man die alte Kaiserstadt Kyoto mit ihren hunderten Tempeln, Palästen und Schreinen. Unser absolutes Highlight hier ist die Übernachtung auf einem Futon im Ryokan, einem traditionellen japanischen Gasthaus – kombiniert mit einem Bad im Onsen und einem traditionellen Kaiseki oder Shabu-Shabu – Dinner; traditioneller geht es nicht.

 

Weitere Highlights in Kyoto sind:

  • Eine Fahrt mit dem Sagano Zug durch das wunderschöne Hozugawa Tal, um danach eine Rafting-Tour auf dem Fluss zurück zu unternehmen
  • Ein Spaziergang durch den Bambuswald, der in einem altehrwürdigen Teehaus bei einer Zeremonie endet
  • Eine Besichtigung einer Sake-Brauerei mit anschliessender Probe

Uns hat Japan völlig fasziniert, die unzähligen Facetten – es ist so anders – so besonders! Wo sonst in der Welt greifen zum Beispiel Technik und Natur perfekt ineinander, wenn der Shinkansen-Express auf dem Weg nach Kyoto mit 250 km/h am Vulkankegel des Fuji vorbei rauscht - dem vielleicht schönsten Berggipfel der Welt. 

 

Es gibt auch unzählige Variationen: beschränkt man sich auf Tokio und gestaltet dort ein außergewöhnliches 4-5 Tage Programm? Oder kombiniert man Kyoto und Osaka dazu und bleibt 6 Tage? Oder lässt man einen Tag Tokio aus und besucht noch den Fuji-Hakone-Nationalpark?

 

Ganz gleich, welche Schwerpunkte man setzen möchte, wir sind überzeugt davon, Ihnen mit unserem Partner vor Ort: 8thwave – the corporate events and destination management company, ein außergewöhnliches Programm in Japan erarbeiten zu können, dass auch für anspruchsvolle, viel gereiste und erfahrene Kunden Überraschungen bereit hält und einen lebenslangen Eindruck hinterlässt.   

Fam-Trip Marrakech- the place to be!

- Bericht von Carmen Glaser-Gallion

Anfang Februar hieß es für TMC ‚Marrakech – the place to be!’

Mustapha Asri, Verkaufsleiter von Atlas Voyages für den deutschsprachigen Markt, empfing 8 MICE Planer aus Deutschland & Österreich, begleitet von Carmen Glaser-Gallion am modernen Flughafen Marrakesch-Menara zu einem kurzen, intensiven Marokko-Trip.

 

Unser erster gemeinsamer Stopp war das Fairmont Royal Palm Marrakech. Das nachhaltige 5* Luxushotel liegt inmitten eines jahrhundertealten Olivenhains mit Blick auf das Atlasgebirge, nur zwanzig Minuten von der lebhaften Altstadt entfernt. Das Hotel verfügt über 134 Zimmer, Suiten und Villen, vier Gourmet-Restaurants und zwei Bars mit lokaler und internationaler Küche, einen 2.000 m² großen Pool, ein 3.500 m² großes Spa und einen 18-Loch-Golfplatz.

Das Hotel bietet für MICE-Gruppen viele Möglichkeiten auf dem Gelände und eine gelassene Ruhe abseits des Stadt-Trubels. Unser exklusive Welcome-Drink in einer der Präsidentensuiten stimmte uns ein auf das kommende Abenteuer.

 

Unser eigentliches Tagesziel erreichten wir nach 45 Minuten Fahrzeit, das Ende 2018 neu eröffnete Zeltcamp ‚Le 100 Ciels’ in der Agafay Wüste. Die Geröllwüste bietet eine atemberaubende Umgebung für die komfortablen, geschmackvoll dekorierten 18 Zelte, die weitläufig über das Gelände verteilt sind (und deren Anzahl in 2019 noch erweitert wird). Übernachtungen im Zauber der Atlasausläufer - das ist nur eine Option. Ebenso spannend ist das Camp als Eventlocation für spezielle Themenevents, z.B. Begegnungen mit traditionellen Berberstämmen, all-in white parties.

Unser wundervolles Abendessen im Hauptzelt wurde von Berber-Musikern begleitet, eine Wahrsagerin las uns die Zukunft und wir versanken gleich in der marokkanischen Atmosphäre. Nach Sonnenaufgang und Berberfrühstück ging es mit den eigenen 4x4 Fahrzeugen von Atlas Voyages Richtung Atlasgebirge. Auf dem Weg erlebten wir eine atemberaubende Natur-Scenery und kehrten zum klassischen Pfefferminz-Tee bei einer Berberfamilie ein. Wir freuten uns über den herzlichen Empfang des alten Berbers, der uns wirklich als Gast in seinem Haus ansah. Danach kam der Adrenalin Kick, das Gelände Terre d’amanar erwartet uns: Bogenschießen, Zip-Lining u.v.m für Incentives & Teambuilding. In dem weitläufigen Natur-Reservat gibt es 4 Zip-lines (flying fox), die längste verläuft 275 m über einen tiefen Canyon. Unsere Gruppe war sehr wagemutig und wir stürzten uns gemeinsam ins Abenteuer. Aber es gibt weitere, vielfältige Aktivitäten wie Ausflüge mit Pferden, Bergsteigen, Mountainbiking, marokkanische Olympiaden mit Eselsrennen und spaßigen Wettbewerben, somit etwas für jeden Geschmack und Sportlichkeitsfaktor.

Das Mittagessen nahmen wir im Restaurant auf dem Gelände ein und genossen die Sonne auf der Terrasse. Danach ging es weiter zum Besuch einer Arganöl-Frauen-Kooperative, die mit der Erzeugung von Arganprodukten ihre Selbstständigkeit und die Versorgung der Familien sicherstellen. Auf dem Weg nach Marrackesch hielten wir noch kurz am Palais Paysan, einem kleinen exklusiven Boutique-Hotel, das uns mit Kunst und fantastischer Architektur überraschte. Das Hotel verfügt über 18 Zimmer. Die Terrasse am Pool und das wunderschöne Gelände mit Blick auf den 4167m hohen Berg Toubkal bieten sich sehr gut für Mittagessen oder Pausenstops an, auch wenn man nicht dort nächtigt.

 

Nach kurzer Fahrt erwartete uns dann Marrakesch, die rote Stadt. Das Movenpick Mansour Eddahbi war unsere Herberge für die nächsten beiden Nächte. Anja und ich waren schon im Oktober hier und haben im Newsletter November von den großartigen Möglichkeiten des Hauses und des angrenzenden Palais de Congrès berichtet. 

 

Vor dem Abendessen lud uns das legendäre Royal Mansour Hotel, eines der exklusivsten Häuser der Stadt, zum Aperitif in die Hausbar ein. Das Haus verfügt nicht über Zimmer, sondern Riads, die in verschiedenen Größen königliche Zurückgezogenheit und Luxus pur bieten. Für Managementmeetings oder herausragende Budgets sicherlich ein hervorragendes Haus. Anschließend kurzer Site Visit in den Venues Dar Spukkar (ehemalige Zuckerfabrik) & Soldiman Palace (luxuriöser Familienpalast). Beide Venues begeisterten mit flexiblen Nutzungsmöglichkeiten, aber auch mit üppiger Inneneinrichtung, die die MICE-Budgets schonen, da kaum Extras benötigt werden.

Unser Dinner nahmen wir im Riad Privilège ein. Neben dem Palast gelegen, aber doch versteckt in der Medina überrascht der Innenhof mit royalem Flair kombiniert mit modernem Design und delikaten Essen auf höchstem Niveau. 

 

Der frühe Vogel...hieß es am nächsten Tag.Das Frühstück im legendären 5*Hotel Sofitel war ein Genuss, das Frühstücksbuffet sucht in Umfang und Qualität seines Gleichen. Das Hotel gehört zu den Klassikern für MICE Gruppen, nicht nur bedingt durch die fußläufige Lage zur Medina, sondern auch wegen der Servicequalität und der vielfältigen Räumlichkeiten inkl. Bar und modernem Nachtclub. 

 

Anschließend standen weitere Hotelvisits auf dem Plan: Das Boutiquehotel The Perl liegt fußläufig zum Sofitel. Designed wurde es von Jacques Garcia, der auch das La Mammonia in extravaganten Bordeaux/Lilatönen ausstattete. Die 71 Zimmer sind in Rondellform angerichtet. Leider verfügen die Zimmer über keine Balkone, jedoch ist die schöne Dachterrasse ein Highlight. 

Les Jardins de la Koutoubia ist ein traditionelles 5* Hotel mit exzellenter, zentraler Lage und hat einem wunderschönen Innengarten. Das Haus ist weiterhin eine gute Option, wobei wir es eher als 4* Hotel einstufen würden.

Das Hôtel & Ryads Barriere Le Naoura mit 85 Zimmern gehört zu einer französischen Kette und ist ein modernes 4-5* Hotel, das durch einen unaufgeregten, cleanen Stil besticht. Für Gäste, die weniger Orient-Dekor bevorzugen, eine sehr gute Alternative. 

 

Die Palmeraie Region gehört zu den vielen Highlights der Stadtund wird gerne genommen von Gruppen, die nicht im Trubel der Innenstadt sein möchten. Das Hotel Du Golf ist eine modernes 5*Hotel mit hellen Zimmern, das Schwesterhotel Palmeraie Palace Resort bietet die klassische Variante, so daß man auch mit großen Gruppen für jeden Geschmack etwas vorfindet. Das Conference Center liegt zentral und ist mit seinen Räumlichkeiten auf 2 Etagen, eine vielseitige Location für Events, Messen und Konferenzen.

 

Der Nachmittag gehörte dann wieder Marrakesch: Wir besuchten das neue Parfum Museum, das in einem kleinen Altstadt-Riad liegt, und wo man mit kleinen Gruppen bis 10 Personen eigene Parfums herstellen kann. Eine kleine, feine Aktivität.

Danach ging es in die Medina und wir suchen die ‘Riads secrets’. Die vielen, wunderschönen Riads in der Altstadt wie Palais Sebban oder Dar Donab bezaubern als Restaurants, kleine Hotels oder beides. Hier kann man Workshops in alter Handwerkskunst inszenieren, bei denen die Incentiveteilnehmer selbst aktiv werden müssen. Oder man organisiert kleine Märkte in Funduks (Innenhof von alten Unterkünften für Karawanen), um das historische Feilschen und Handeln zu erlernen und erleben. 

Natürlich hatte die Gruppe dann Zeit, die Welt der Souks und des Gauklerplatzes auf eigene Faust zu erleben. Eine aufregende Zeitreise für jeden Entdecker, der auch abseits der Hauptwege auf Erkundung geht. 

Das Abschiedsdinner nahmen wir dann im Jad Mahal ein, das Restaurant, Club, Bar zugleich ist – ein Highlight! 

 

Nach dem Frühstück am nächsten Tag heißt es Abschiednehmen von der Welt der Berber & dem orientalischen Flair von 1001 Nacht. Wir haben auf dem kurzen Site Visit viel gesehen und einen kleinen Eindruck bekommen, was die zauberhafte Welt Marrakeschs zu bieten hat. 

 

TMC Newsletter April 2019

Download
Hier geht es zum Newsletter
TMC Newsletter April 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 562.6 KB

Review und Preview aus der TMC-Welt:

> Treffen Sie TMC auf der IMEX 2019

> Südliches Afrika - Abenteuer rufen

> Porto - die kleine Schwester Lissabons

> London - kurz und beeindruckend

Fam-Trip London - kurz und beeindruckend

Bericht von Anja Dickmann-Schüler

Immer wieder faszinierend und mit viel kreativem Input-

trotz der Debatte um den Brexit begeistert London unsere Gäste. 

 

No wonder Samuel Johnson remarked that 

“when you are tired of London, you are tired of life.”

 

Tag 1

Postal Museum & Mail Rail 

Eine neue Location in London, die inhaltlich wunderbar umgesetzt werden kann, nicht nur die Zeitreise von der Postkarte zur heutigen E-Mail, aber auch die spannende Logistik dahinter. Wie der Postweg seinen Weg nahm in damaligen Zeiten wird spannend und sehr bildlich dargestellt. Aufregend, kurzweilig und einladend sind die unterschiedlichen Stationen des Museums und umsetzbar für zahlreiche Teamevents. Dazu eine Location die von Galadinner bis zum Cocktail Vieles bietet. 

https://www.postalmuseum.org/discover/attractions/mail-rail-ride/

 

Flight Club Victoria 

Im Herzen Westminsters liegt der Flight Club Victoria- ein Darts Vergnügen der besonderen Art, vermutet wird der Dart-Sports im 

19. Jahrhundert in England seinen Anfang nahm. Das beliebte Spiel der Engländer erfährt eine Renaissance und wird durch den Flight Club zu einem abwechslungsreichen Aufenthalt für jede Stadttour in London. Während eines Lunch-Stopp könnte hier ein kurzes Teamevent stattfinden, mit viel Spaß und Freude für Jedermann! 

Eine erfrischende Alternative. https://flightclubdarts.com/london/venues/victoria/

 

Zum Mittagessen fuhren wir in den Royal China Club. (http://www.theroyalchina.co.uk) 

Unter der Restaurantleitung von Paul ist dies eines der Highlight der chinesischen Küche, so sehr, dass Paul aus England nach China expandierte. Sein Dim Sum, zu deutsch – „das Herz berühren“, trifft im übertragenden Sinne zu und ist einfach wunderbar. Täglich frisch gemeisterte Vielzahl von kleinen Köstlichkeiten treffen gleichermaßen das Herz und den Gaumen. Eine besondere Adresse für ein leichtes, außergewöhnliches Mittagessen auf höchstem Niveau. 

 

Das 5-Sterne Luxushotel COMO Metropolitan London der Hotelgruppe COMO Hotels and Resorts war unsere Host der Reise.  Es liegt direkt an der Old Park Lane im Bezirk Mayfair. Hyde Park, Knightsbridge und Piccadilly sind zu Fuß wunderbar erreichbar. 

Durch eine lockere, elegante und einladende Atmosphäre und einem klaren, simplen und warmen Design begeistert das COMO Metropolitan London in seiner Einzigartigkeit. Kulinarische Höhepunkte sind in allen COMO Häusern garantiert – auch in London überzeugt das Haus mit Gaumenerlebnissen der Extraklasse. Die innovative Küche im Restaurant Nobu ist in der ganzen Stadt bekannt. Der Schwerpunkt liegt auf japanischen und peruanischen Gerichten. Ein neues Highlight in der kulinarischen Szene Londons ist das neu eröffnete „Gridiron“ Restaurant mit offener Küche und Grill, spezialisiert auf Fleisch-und Fischspezialitäten, geführt vom britischen Spitzenkoch Colin McSherry. 

https://www.comohotels.com/en/metropolitanlondon

 

Das Hightlight der Reise //  Abbey. Road. Studios. 

Bei jeden Musikbegeisterten rufen diese drei Worte Listen bekannter Rock- und Popgrößen ins Gedächtnis und Plattencover richtungsweisender Produktionen ziehen am inneren Auge vorbei. Und wir durften hinein, in den Tempel der Musik und die Faszination spüren. Eine schlichte Führung wäre schon Erlebnis genug. Wir aber durften, gemeinsam mit anderen Eventplanern aus London, einen Song aufnehmen. Dafür würden viele Menschen wahrscheinlich ihr letztes Hemd hergeben.  Kim Chandler Stimmberaterin Session Singer and Pop Vocal Coach für viele internationale Stars, gab uns den Takt vor – I love Rock ‚n’ Roll stand auf dem Abendprogramm.  Mike kündigte auf dem Weg zum Tonstudio an, dies wird Euer Leben verändern, - theatralisch – aber zu Recht! Das Erlebnis reicht weit über viele Gänsehautmomente darüber hinaus. Aufgrund der großartigen Beziehungen von Spectra zu Abbey Road Studio, war es uns erneut möglich dieses Highlight mit in das Programm zu inkludieren. 

 

2 Tag

EAST LONDON:  Graffiti tour in Shoreditch, East End und Borough Market 

Das spannende an Großstädten ist sicherlich die Vielfalt und immer wieder Neues zu entdecken – wer ein ganz anderer Eindruck von London bekommen möchte, kann sich nach East London begeben. Schauspieler, Künstler, Sänger -alle möchten nach Shoreditch, kaum zu glauben, aber das Viertel boomt und ist der In- Szene Platz Londons. Mit einer Vielfalt an Restaurants, Galerien, Märkten und eine sehr beeindruckende Graffiti Community. 

 

Borough Market war ein weiterer Programmpunkt. Ein herrlicher Ort, der alle Arten von Lebensmitteln aus Europa bietet und ein unwiderstehliches Ambiente. Für Gruppen ein „must do“ in London, sei es eine Tour mit bekanntem Küchenchef oder aber ein Frühstück oder aber einfach zum Schlendern. 

 

Whitechapel Gallery 

Zwischen City und Shoreditch liegt die wunderschöne Whitechapel Gallery, mit einer Veranstaltungsfläche von 3.600 m2. Vom Auditorium bis hin zu Galerieräumen, die für jegliche Art von Meetings genutzt werden können, bestaunten wir das beeindruckende von außen unscheinbare Gebäude. 

 https://www.whitechapelgallery.org/whitechapel-gallery-venue-hire/

 

 

Die nächste Adresse rief - the Gherkin! Norman Forster baute dieses Schmuckstück von 2002-2004 im Finanzbezirk Londons. Ein architektonisches Glanzstück, das sehr auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz Wert legt. Für Veranstaltungen und Meetings kann man die zwei obersten Etagen nutzen. Der Blick ist grandios – ein Sonnenuntergang mit anschließender Party ist sicherlich besonders – der Businesslunch ist genial und die Meeting Räume, die primär für Boardmeetings genutzt werden können , sind außergewöhnlich.

Fam-Trip Porto

begleitet von Daniela Vogt

mehr lesen

Liverpool – Die Stadt am Mersey River rockt sich in die Herzen von 9 MICE-Experten

begleitet von Anja Dickmann-Schüler im November 2018

Manchester – Liverpool – Chester

 

 

Diese Einladung wurde nur zu gern angenommen: Für viele weitgereiste MICE Planer waren die Städte Manchester, Liverpool und Chester weitgehend unbekannte Flecken. Da sie mehr und mehr nach „secondary stations“, also nach frischen unverbrauchten Destinationen suchen, waren die Fachleute sehr gespannt, in England neues Terrain zu entdecken - und wurden durchweg positiv überrascht.

 

Das sagen begeisterte Teilnehmer:

 

„Liverpool ist eine überraschende und frische neue Destination! Gut zu erreichen, eine ausgewogene und gut durchmischte Hotellandschaft, eine ausgezeichnete Gastro-Szene und gut ausgestattete und ausgefallene Locations von historisch bis modern in jeder Größenordnung. Dazu tolle und vielfältige Programmmöglichkeiten von Wassersport über Kunst bis zu Fußball und Musik. Und über allem schweben die offene Freundlichkeit und der Humor der Liverpudlians sowie die allgegenwärtigen Beatles! „Penny Lane is in my ears and in my eyes“ und Liverpool als Event-Destination nun definitiv auf meiner Landkarte. Vielen Dank an Alan und das gesamte Team von Spectra für eindrucksvolle Augenblicke!“

Alexandra Herbrand , IMAGEPEOPLE GMBH

 

„Die sympathischen, kompetenten Gastgeber Spectra (DMC) und allen voran Anja Dickmann-Schüler (Rep ) ließen den Fam-Trip zu einem überdurchschnittlich guten Fit werden. Die Zusammenstellung der Gruppe ist ja immer Glückssache. Wir hatten Glück.

 Als Beatles- und Fußball-Fan war für mich in Liverpool alles dabei.

Vier Stunden Beatles Tour am Morgen, Anfield Road am Nachmittag und Party im Cavern Club am Abend – eine glatte Note 1.  Liverpool hat sich für mich als Geheimtipp in England entpuppt!“

Oliver Jamitzky, Geschäftsleitung, ten&one Eventagentur GmbH

 

 

Eine inspirierende Reise

begleitet von Anja Dickmann-Schüler

 

Manchester – schnell zu erreichen

Die Verbindungen nach Manchester sind gut, es gibt tägliche Anbindungen an viele Städte in ganz Deutschland. In 1,5 Stunden erreicht man den angenehm überschaubaren Flughafen von Manchester, nur 50 Kilometer entfernt von Liverpool. 

 

Ehemaliges Industriezentrum von Weltrang

Manchester, die Stadt mit ca. 520 000 Einwohnern im Nordwesten Englands steht nicht nur für Manchester United, einen der bekanntesten Fußballvereine der Welt. Sie hat sich zur lebhaften Kulturstadt weiterentwickelt und sich dabei ihre Kantigkeit als ehemaliges Industriezentrum bewahrt. Aufgrund der Lage, der zahlreichen Flüsse, die in den Pennines-Bergennördlich und östlich der Stadt entspringen, war Manchester ideal, um kolossale Baumwollspinnereien entlang der Kanäle zu errichten, die durch Wasserkraft angetrieben wurden. Die Nähe zum Hafen von Liverpool tat ihr Übriges, um Manchester eine Schlüsselrolle während der industriellen Revolution zukommen zu lassen. Als die Dampfmaschine erfunden und eine Baumwollspinnerei nicht länger auf Wasserkraft angewiesen war, wuchs die Stadt rasant: Riesige Textilfabriken entstanden, auf der Suche nach Arbeit zogen die Menschen vom Land in die Stadt. Innerhalb von drei Jahrzehnten stieg die Bevölkerungszahl um mehr als das Doppelte. Manchester wurde zum wichtigsten industriellen Zentrum der Welt. Und das ist bis heute an jeder Ecke zu spüren. 

 

Die Quays – Kunst, Kultur und Medienszene 

Die heute umgestalteten Docks der Salford Quays beherbergen nun ein von Daniel Libeskind entworfenes Imperial War Museum North und das Kulturzentrum The Lowry. Das gesamte Medienviertel lädt zu unterschiedlichsten Eventszenerien ein. Auch die BBC hat hier ein großes Zentrum aufgebaut, das für Veranstaltungen genutzt werden kann. Der Mix aus Industrielook und viktorianischer Pracht prägt das Gesicht dieser Stadt, in der Moderne und Historie überall Hand in Hand gehen.

 

 

Tag 1

So nah und doch ganz anders: Manchester und Liverpool an einem Tag

 

Manchester

Nur ein halber Tag in Manchester und schon packt einen die Dynamik dieser Stadt, die für Live-Musik, Kunst, Fußball und ein ausgeprägtes Nachtleben steht. Nach einer kurzen Tour durch die Stadt besuchen wir drei sehr unterschiedliche Locations: 

 

Die Stadtbibliothekoder vielmehr Chetham's Libraryist die älteste kostenlose öffentliche Referenzbibliothek im Vereinigten Königreich. 1653 wurde sie eröffnet. Hier trafen sich u.a. Karl Marx und Friedrich Engels, um gemeinsam in einer Fensternische zu arbeiten.  

Die altehrwürdigen Werke beeindrucken ebenso wie das aufwendig geschnitzte Interieur. Für Events mit kleineren Gruppen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. In den abwechslungsreichen Räumen kann vom Boardmeeting bis zur Gala alles umgesetzt werden. 

 

Herzstück des Kunstzentrums Lowry Gallerysind die Werke von L.S. Lowry, ein Maler des frühen 20. Jahrhunderts, der in seinen Gemälden die Industrieszenen Nordwestenglands lebendig werden lässt. Heute zieht der Theater- und Galerie-Komplex im Medienviertel nicht nur Kunstliebhaber an, sondern kann auch für Events gut in Szene gesetzt werden. Sogar in den Räumen der festen Lowry-Ausstellung kann diniert werden. 

 

Abschließend geht es in die Bar Cloude 23 im Beetham Tower, der auch das Hilton Hotel Deansgatebeherbergt. Von dort oben bietet sich ein magischer Ausblick auf die Stadt, ihre Viertel, ihre Vielfalt. 

 

Manchester pur genießen wir bei derThree Rivers Gin Experience in der berühmten Gin-Brennerei. Beeindruckend. Und mitreißend, wenn die euphorischen Gastgeber die spannende Geschichte der Three Rivers Gin-Gründer erzählen. Für eine Gruppe ideal als Zwischenstopp vor dem Abendessen oder als Abschluss einer Citytour. 

 

Liverpool – here we come

Nur knapp 50 km entfernt verbindet Liverpool mehr als nur ein Kanal mit Manchester. Das Herz der Stadt schlägt für Musik und Fußball, und die Begeisterung an der Merseyside für Liverpool-Trainer Jürgen Klopp ist ähnlich groß wie für ihre Beatles. 

 

Weltkulturerbe - Die Docks

Der erste Eindruck zählt – und äußert sich beim Anblick der Royal Albert Docks durch ein beeindrucktes Raunen der Gruppe. 

Der Komplex aus Lagerhäusern und Hafengebäuden wurde wundervoll geschmackvoll restauriert. Übrigens handelt es sich um die ersten Hafengebäude, die 1846 aus Ziegelsteinen und Gusseisen gebaut wurden, weil es an Bauholz fehlte. Heute erstrahlen die ehemaligen Reederei- und Versicherungsgebäude in alter Pracht Seite an Seite mit modernster Architektur. Zahlreiche Museen, besonders erwähnenswert die TATE Liverpool, aber auch andere spannende Locations reihen sich entlang des River Mersey. 

Die Stimmung ist bezaubernd und wir fühlen uns sofort willkommen in der kleinen und äußerst quirligen Stadt. 

 

Die St. George’s Hall ist eine Prachthalle für Konzerte und Events, dient als Theater- und Filmkulisse. Harvey Lonsdale Elmes ließ sich beim Entwurf für das einzigartige Gebäude von den römischen und griechischen Reichen inspirieren. 1854 öffneten die Türen dieses neoklassischen Gebäudes, das ein wesentlicher Teil von Liverpools UNESCO Weltkulturerbe ist, und für Veranstaltungen unvergesslichen Glamour bietet. 

 

Check in im Hilton Liverpool, das unmittelbar an den Albert Docks und in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum eine hervorragende Lage hat.  

 

Livecooking mit Paul Askew

Zum Abendessen dürfen wir uns auf die sensationelle Küche von  Paul Askew in der Artschool freuen. Hier begegnen wir Gastfreundlichkeit auf höchstem Niveau. Denn nicht nur der charmante Gastgeber und Celebrity-Chef, sondern auch der besondere Ort tragen zum Verwöhnen der Gäste bei. Begleitet von „livecooking“, und dem ein oder anderen Schwank aus Pauls interessantem internationalem Leben, schlemmen wir uns durch sechs Gänge und beenden so glücklich und beeindruckt den ersten Tag in Liverpool.  

 

 

Tag 2  

We love you, yeah, yeah, yeah – Liverpool und die Beatles

 

Geht es um das Who’s who der Musikszene kann dem kleinen Liverpool niemand das Wasser reichen. Hier war fast jeder, der Rang und Gitarre hatte -  allen voran John Lennon und Paul McCartney. Die Beatles-Tour ist deshalb auch für Nicht-Beatles-Fans ein absolutes „must do“!    

 

„Penny Lane is in my ears and in my ....“, dass es bei dieser Liedzeile tatsächlich um eine Bushaltestelle dieses Namens geht, zu finden an der Ecke der Penny Lane,  wo John Lennon täglich den Bus zur Schule nahm, ist uns neu. Wie vieles andere, was wir an diesem Beatles-Vormittag erfahren. Wir tauchen ein in die Zeit von John Lennon und Paul McCartney, dürfen einen Blick in die Wohn- und Schlafzimmer der Stars werfen, sehen und spüren, wo die weltberühmten Songs entstanden sind. Echte Gänsehautmomente. Diese Haus-Touren werden von einem reizenden Ehepaar geführt, deren Leidenschaft und Erzählungen uns unter die Haut gehen. Um besser zu verstehen, mit welcher Begeisterung Liverpools ihren Stars begegnet, lohnt sich ein kurzer  Blick auf folgenden Link der Late Late Show mit James Corden und Paul McCartney werfen:  https://www.youtube.com/watch?v=QjvzCTqkBDQ&t=297s

 

Nach soviel Beatles geht es zum nächsten Höhepunkt in Liverpool, das neue Titanic Hotel, ein spannendes, einladendes, architektonisch faszinierendes Haus, in dem man sofort bleiben möchte. Etwas außerhalb entlang des River Mersey gelegen, besticht das Haus durch viel Atmosphäre und bildet ohne Frage einen Höhepunkt der Hotellandschaft Liverpools. 

 

You never walk alone => Liverpool Football Club!  

 

„This is the place for big football moments”, so Jürgen Klopp. Der ehemaliger Trainer von Mainz 05 ist in Liverpool in aller Munde und ein absoluter Star für die sympathische Stadt. Für eine waschechte Mainzerin ist es völlig nachvollziehbar, was die „Liverpudliens“ an diesem Trainer und Sport so begeistert. Ein mitreißender Hype für die Stadt und ihren heißgeliebten Fußball!

 

Natürlich geht es nicht ohne klassischen Pub: Der Philharmonic Dining Room zeigt sich von seiner besten Seite, für meinen Geschmack geht es kaum britischer. Ein schöner Ort für einen kleinen Zwischenstopp oder ein deftig-traditionelles Essen im Herzen der Stadt. 

 

Ausruhen und dann los zum Abendprogramm: Es geht zum Hope Street Hotel, einem wunderschönen Boutique Hotel im Zentrum der Stadt, in dem übrigens der Liverpool Football Club vor seinen Spielen regelmäßig die Nacht verbringt. Uns erwartet die charmante und ebenso quirlige Verkaufsleitung zum Sektempfang auf der Dachterrasse mit anschließendem Essen im Restaurant The London Carriage Works. Ein hübscher Ort, grandioses Essen, gute Weine - England präsentiert sich vorbildlich. 

 

Wir begeben uns erneut auf Spurensuche von John Lennon und Paul McCartney und besuchen den Cavern Club, ein Club, in dem mehrfach Musikgeschichte geschrieben wurde. 

Überraschung des Abends: Alan Ramirez und Paul Miller, nicht nur Geschäftsführer von Spectra, sondern auch Gründer der gemeinsamen Band Al Ross and the Planets, lassen sich die Gelegenheit zu einem Live-Auftritt nicht nehmen und rocken die Bühne des legendären Clubs. Coole Sache J

 

Tag 3 

Wunderschön anders - Chester

Ein Kontrastprogramm zu Liverpool und als Tagestour gut zu planen: wir fahren nach Chester! Sie ist tatsächlich ganz anders, diese kleine Stadt, die im 1. Jahrhundert n. Chr. als römisches Kastell gegründet wurde. Das Einkaufsviertel Rows in der Altstadt zeichnet sich durch seine zweistöckigen überdachten Arkaden und Fachwerkhäuser im Tudorstil aus. Das römische Amphitheater wie auch die zahlreichen imposanten Kathedralen eignen sich bestens für Konzerte oder spezielle Veranstaltungen. 

Mit dem Hausboot auf dem Shropshire Union Canal entlang der Stadtmauer schippern, ein Picknick im Park genießen - Chester ist eine besonders charmante Abwechslung und landschaftlich reizvoll gelegen. 

 

Von Chester aus fahren wir zurück nach Manchester und fliegen nach Hause- mit vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen im Gepäck! 

TMC-Newsletter November 2018

Review und Preview aus der TMC-Welt:

> SITE INSPECTION: Marrakesch - wir waren vor Ort

> DESTINATION NEWS: La Rioja nicht nur für Weinliebhaber

> IBTM World 2018: Meet us in Barcelona!

> DMC PARTNER: + World wird TERRAEVENTS

 

Download
TMC Newsletter November 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 497.7 KB

Marokko- Tausendundeine Nacht, Berber und Königsstädte

- Site Inspection Marrakesch // Oktober 2018

Wir freuen uns sehr, mit Atlas Voyages einen neuen kompetenten Partner gefunden zu haben. Marokko, eine Destination, die in punkto Incentives & Events, sowie für Gruppen-, Studienreisen aller Art absolut verlässlich ist und in Afrikas Norden mit Charme und Exotik aufzutrumpfen weiß.  

 

Wir waren vor Ort und haben uns viel Neues, viel Traditionelles, auf jeden Fall aber immer wieder Sehenswertes angeschaut. Unsere Highlights:

 

Das Mövenpick Hotel Mansour Eddahbi Marrakech ist 2016 nach 3jähriger Schließung gänzlich renoviert worden und überzeugt durch moderne Atmosphäre und großzügige Zimmer - eingebettet in einen wundervollen Garten. Das Hotel mit seinen 503 Wohneinheiten lässt auf den ersten Blick seine wahre Größe kaum erahnen, so geschickt sind die unterschiedlichen Blöcke auf dem großen Areal platziert. Der direkte Übergang zum Kongresszentrum Palais du Congrès macht es sehr interessant sowohl für Produkteinführungen als auch für große Kongresse. Der Palais du Congrès überrascht mit palastartigen Gängen und marokkanischem Design verbunden mit modernster Technik, großer Raumanzahl und logistischer Vielfalt.

 

Das Hotel Les deux Ciels im L’Hivernage Distrikt spiegelt dagegen das moderne und zeitgenössische Marrakesch wieder. Das coole Boutique Hotel im rasch wachsenden und modernen Viertel ist nur eines der zahlreichen Boutique-Häuser Marrakeschs, die mit Savoir-vivre überzeugen. Umgeben von hippen Restaurants, Clubs und Boutiquen kann man sowohl die pulsierende Gegenwart erleben und gleichzeitig dem verwunschenen Charme der Altstadt Medina erliegen. 

 

Ein neues „hidden secret“nur eine Stunde außerhalb Marrakeschs zeigt uns Mustapher Asri, der Verkaufsleiter für den deutschsprachigen Markt : ein erst im Oktober neu entstandenes Zelt-Camp, märchenhaft am Fuße des Atlas gelegen. Es sind bisher zehn Zelteinheiten als Doppelzimmer fest installiert worden, die bis Ende des Jahres auf 18 Zelte erweitert werden. Übernachtungen im Zauber der Atlasausläufer - das ist nur eine Option. Ebenso spannend ist das Camp als Eventlocation für spezielle Themenevents zu nutzen, z.B. Begegnungen mit traditionellen Berberstämmen, All-in white parties.

 

Zurück in Marrakesch, das Four Seasons Resort ist, wie wir finden, immer einen Besuch wert. Die Veranstaltungsmöglichkeiten sind auf dem weiten Gelände vielfältig und die Zimmer exquisit und luxuriös. Für ein angemessenes Budget ist das Hotel ein fantastischer Ort, um Marrakesch zu genießen. Die Nähe sowohl zu Medina, zum Flughafen als auch zu den Atlasausläufern ist unschlagbar, so dass einem ereignisreichen Incentive nichts im Wege steht.  

 

Auch ein verlässlicher Partner vor Ort ist das Palmeraie Resort vor den Toren der Stadt, das über 3 sehr unterschiedliche Hotels verfügt, von denen wir 2 gesehen haben. Das bekannte Palmeraie Palace und das moderne Hotel du Golf sind kontrastreich und bieten für jeden Geschmack etwas. Das Resort verfügt ebenso über ein Kongresszentrum, so daß man für Gruppen bis 650 Pax eine Veranstaltungsenklave etwas abseits Marrakeschs hat, jedoch schnell in der Märchenstadt ist.

 

Noch 2 Restaurant-Tipps: Der Palais Soleiman ist eine exklusive Abendlocation im traditionellen Stil mit ottomanischer Handwerkskunst und luxuriöser Ausstattung. Im dazugehörigen Patio können höchst individuell gestaltete Abende das ganze Jahr über kreiert werden, da er über ein flexibles Dach verfügt, das man automatisch schließen kann. Die Küche ist hervorragend, tradtionell arabisch, modern inszeniert und auf höchstem Niveau.

 

Das Restaurant Al Baraka liegt am berühmten Djemaa el Fna-Platz, der Platz der Gaukler, Schlangenbeschwörer und neuerdings auch ein Platz vieler Straßenrestaurants und -Stände. Eine bewährte Location mit großer Terrasse im Innenhof, aber auch mit mehreren Sälen im 1. OG, die einzeln oder insgesamt für max. 300 Personen genutzt werden können. Das Essen ist von der Berberküche inspiriert, mit arabischen und europäischen Einflüssen und von herausragender Qualität. Das Restaurant ist tagsüber der ideale Ausgangsort für einen Besuch in der Medina und in den Souks.

 

Dies sind nur ein paar Eindrücke und gerne erzählen wir Ihnen mehr Details oder auch von unseren weiteren Besichtigungen. In Marrakesch eröffnen täglich neue Locations und Hotels und unsere DMC weiß, welche für den jeweiligen Gruppenzweck die Richtige ist. Gerne stehen wir für Ihre Fragen zur Verfügung.

 

Zu unseren Partner: Atlas Voyages verfügt über drei Hauptbüros in Marrakesch, Agadir und Casablanca sowie elf Zweigstellen in allen wichtigen touristischen Städten wie Rabatt oder auch Fes. Derart breit aufgestellt bietet das mehrsprachige Team hochprofessionelles Destinations-Management. Trotz seiner Größe ist das Unternehmen nach wie vor Inhabergeführt, was TMC sehr wichtig ist. Die Gebrüder Alami haben im Jahr 1964 das Unternehmen Atlas Voyages als kleines Reisebüro gestartet. Heute schauen sie auf eine enorme Entwicklungsgeschichte und zahlreiche erfolgreiche Partnerschaften zurück.  Wir freuen uns darauf, ein Teil der zukünftigen Erfolgsgeschichte zu sein.

TMC-Newsletter September 2018

Review und Preview aus der TMC-Welt:

> DESTINATION NEWS: The taste of Porto

> SITE INSPECTION: Dubrovnik – Fancy Adriaperle

> IBTM World 2018: Wir sind dabei!

> HOT NEWS ...IMEX America, Schottland, Air Baltic & neues 5* Ecoresort

Download
TMC-Newsletter September 2018
TMC_Newsletter_Sep18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 434.6 KB

Site Inspection mit IDEA exclusive

Dubrovnik – die fancy Adriaperle

- begleitet von Carmen Glaser-Gallion

mehr lesen

TMC-Newsletter August 2018

Review und Preview aus der TMC-Welt:

> FAM-TRIP Liverpool: Viel mehr als Beatles und "The Reds"

> ANGEBOT Winterspecial Edinburgh

> ON THE ROAD Creative Travel on Tour

> HOT NEWS ...aus Malta, Afrika, Schottland und Italien

Download
Hier geht's zum Newsletter:
TMC_Newsletter_Aug18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 307.6 KB

TMC-Newsletter Juni/Juli 2018

Review und Preview aus der TMC-Welt:

> Ideenreichtum am Kap

> Unser Tipp: Malaysia – Singapur

> PEP-Reise: Indien erleben

> HOT NEWS: Rocking Riga mit Ina Müller

Download
Hier geht's zum Newsletter:
TMC_Newsletter_Juni_Juli.pdf
Adobe Acrobat Dokument 509.3 KB

TMC-Newsletter Mai 2018

Review und Preview aus der TMC-Welt:

> Tallinn: Schaukeln in ein modernes, fortschrittliches Land

> IMEX 2018 – 15.-17. Mai

> Dubrovnik & IDEA exclusive – Big challenge, well done!

> HOT NEWS: DSGVO – stay connected

Download
Hier geht's zum Newsletter:
Newsletter_Mai18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 403.6 KB

Fam-Trip Tallinn März 2018

Tallinn: Schaukeln in ein modernes, fortschrittliches Estland

- begleitet von Anja Dickmann-Schüler

mehr lesen

TMC-Newsletter März 2018

Review und Preview aus der TMC-Welt:

> Edinburgh - kultig

> #Tallinn #e-stonia

> Dubrovnik - schon gewusst?

> IMEX Frankfurt

> TMC für Sie unterwegs

> HOT NEWS

Download
Hier geht's zum Newsletter:
TMC_Newsletter_MAR18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 600.2 KB

Fam-Trip Edinburgh Januar 2018

Edinburgh - eine Stadt voller Magie

- begleitet von Carmen Glaser-Gallion

mehr lesen

TMC-Newsletter Januar 2018

Review und Preview aus der TMC-Welt:

> Unkonventionelles Florenz

> Einfach schön - mit SIMPLY Poland in Krakau

> Hot News: Ausgezeichnete Partner

> Danke für ein tolles Jahr 2017!

Download
Hier geht's zum Newsletter:
TMC_Newsletter_JAN18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 631.5 KB

TMC-Newsletter Dezember 2017

Review und Preview aus der TMC-Welt:

> Unkonventionelles Florenz

> Einfach schön - mit SIMPLY Poland in Krakau

> Hot News: Fam-Trip Edinburgh - noch zwei Plätze frei

> Danke für ein tolles Jahr!

Download
December Newsletter .pdf
Adobe Acrobat Dokument 618.7 KB

Fam-Trip Florenz Oktober 2017

Unkonventionelles Florenz - viele außergewöhnliche Begegnungen und ein Blick hinter die Kulissen der kulturreichen Stadt am Arno.

- begleitet von Anja Dickmann-Schüler

mehr lesen

SIMPLY Poland DMC - Eindrücke Krakau und Umgebung

- Anja Dickmann-Schüler zu Besuch bei unserem neuen DMC-Partner Simply Poland in Krakau

mehr lesen

TMC-Newsletter Oktober 2017

Review und Preview aus der TMC-Welt:

> Florenz: noch 1 Platz Für Kurzentschlossene frei!

> Riga begeistert dank 3K MANAGEMENT

> Personalities: Christine trägt Afrika im Herzen

> Give me five @ IBTM

Download
TMC_Newsletter_OKT17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 574.5 KB

Fam-Trip Riga - jung, frisch und kreativ

Riga - eine Stadt voller Herzlichkeit, Energie und Moderne.

- begleitet von Carmen Glaser-Gallion

Auf Einladung von unserer DMC 3K MANAGEMENT Geschäftsführer Edgars Kuzmans und mit Unterstützung von Air Baltic reiste Carmen Glaser-Gallion von unserem Team zusammen mit 8 MICE-Planern und einem Redakteur der CONVENTION INTERNATIONAL nach RIGA, um diese wunderschöne Stadt & Region persönlich kennen zu lernen bzw. neu zu entdecken.

 

Air Baltic fliegt von 5 deutschen Flughäfen direkt nach Riga und die Frankfurter Gruppe bildete am Samstag, 23.09. Abend die gutgelaunte Vortruppe. Nach kurzem Transfer vom Flughafen in die Stadt kamen wir im Pullman Hotel Riga Old Town an. Man fühlt sich gleich wohl in diesem modernen 5*Boutique-Hotel, das erst vor einem Jahr eröffnet hat. Das Hotel liegt zentral in der Altstadt, 300m vom Domplatz entfernt und verbindet die alte Fassade des ehemaligen Pferdestalls von Baron Münchhausen mit einem modernen Hotelbau, deren 155 Zimmer skandinavisch geprägt sind. Wirklich eine gelungene Kombination und ‚a warm welcome’!

mehr lesen

TMC-Newsletter August 2017

Review und Preview aus der TMC-Welt:

> Ein Borgo Marinaro im Friaul

> Personalities: Davide, unser Ironman in Malta

> Spectra in Scotland und Spectra Premium UK: Summer Selects & Premium Picks 2017

> Move it, Move it

> Kommen Sie mit TMC zur IBTM nach Barcelona - es lohnt sich!

> Hot News: ESA Büro Mexico / Neue Kroatien DMC

Download
TMC_Newsletter_AUG17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 537.7 KB

TMC-Newsletter Juli 2017

Review und Preview aus der TMC-Welt:

> Malta Fam-Trip - schön war's

> MICE-Ideen und Angebote für Kurzentschlossene

> IBTM - Begleiten Sie uns als Hosted Buyer zur IBTM nach Barcelona

> ICE, ICE...Baby

Download
TMC_Newsletter_Juli_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 358.2 KB

Fam-Trip Malta: La Valletta, M'dina und Gozo - beeindrucken MICE Planer

Ende Juni reisten einige MICE-Planer mit TMC nach Malta, um mit Colours of Malta "Altes neu zu entdecken"

- begleitet von Anja Dickmann-Schüler

mehr lesen

TMC-Newsletter Mai 2017

Download
Review und Preview aus der TMC-Welt
> Für's Protokoll: Kyoto - das traditionelle Japan
> Apulien - Italiens ursprünglicher Süden
> IMEX 2017 Frankfurt - Wir laden Sie ein!
> Katrin Degenkolb: Ihre deutsche Ansprechpartnerin in Rom
> Deutsche Ansprechpartnerinnen bei+34 Spain
> Hot News!
Newsletter Mai 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 522.3 KB

TMC-Newsletter März 2017

Download
Review und Preview aus der TMC Welt
> 8th WAVE: Mit neuem Partner Asien aus einer Hand
> IMEX 2017 Frankfurt - Wir laden Sie ein!
> 3K MANAGEMENT Nachrichtenkanal - ziemlich genial!
> Südafrika - Immer wieder schön: Neue Programme von Terra Nova
> Hot News!
TMC-Newsletter März 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 552.5 KB

Fam-Trip London: Höchst beeindruckend

Ein Kurztrip mit langem Nachhall - Erlebt von Anja Dickmann-Schüler

 

“When a man is tired of London, he is tired of life.”, Samuel Johnson

 

 

Tag 1: 

Six Storeys

Nach Ankunft in London stand als erstes das kürzlich geöffnete Six Storeys auf dem Programm. Das unerwartete Juwel liegt im Herzen des Westends, mit Blick über den Soho Square.  Atmosphäre pur: über sechs Stockwerke verteilt, bietet das geschmackvoll restaurierte Haus Möglichkeiten von kleinen Meetings bis hin zu größeren Partys. Die Fahrt durch das Westend ist immer eine Augenweide. Musicals, Theaterwelten, Bars, Hotels, Restaurants bilden eine bunte Mischung, in der China Town sich auf das bald beginnende Jahr des Hahns vorbereitete.  

 

Unser Guide Mike war einfach großartig. Wie wir alle wissen, macht es die richtige Dosierung an Inhalt, Witz und Information aus – er überzeugte uns alle. Wir hätten ihm noch tagelang zuhören können. 

 

Royal China Club

Zum Mittagessen fuhren wir in den Royal China Club. Unter der Restaurantleitung von Paul Keung, ist dies eines der Highlights chinesischer Küche im vereinigten Königreich. Und dies mit solchem Erfolg, dass Paul Keung aus England nach China expandierte. Seine Dim Sum – zu deutsch „das Herz berühren“ – tun, was der Name verspricht und sind einfach wunderbar. Diese kleinen kantonesischen Köstlichkeiten, treffen gleichermaßen das Herz und den Gaumen. Eine besondere Adresse für ein leichtes, außergewöhnliches Mittagessen auf höchstem Niveau. 

 

The Gherkin

Next Stop: the Gherkin. Norman Forster baute dieses Schmuckstück von 2002 - 2004 in Londons Finanzbezirk. Ein architektonisches Glanzstück, das sehr auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz wert legt. Für Veranstaltungen und Meetings kann man die zwei obersten Etagen buchen. Der Blick ist grandios und ein Sonnenuntergang mit anschließender Party unvergesslich.

 

The Victoria Bath House

London muss man zu Fuß entdecken und das taten wir dann auch. Das Victoria Bath House  wurde kürzlich geöffnet und ist ein absoluter Kontrast zur modernen Architektur der Gherkin. Unscheinbar anmutend, im Herzen des Finanzviertels, bietet das historische Badehaus eine außerordentlich Adresse für Events bis zu 120 Personen. 

 

London’s City Gin Distillery

Gin ist als Trendgetränk in aller Munde. Wir erfuhren vieles über die Feinheiten des Gins. Die Distillery ist samt ihrer Bar ein wunderbarer Platz für Incentives. Vom Gin Workshop über Tastings bis zum exklusiven Abend ist in der Distillery ist alles möglich.

 

 

Abbey. Road. Studios. 

Bei jeden Musikbegeisterten rufen diese drei Worte Listen bekannter Rock- und Popgrößen ins Gedächtnis und Plattencover richtungsweisender Produktionen ziehen am inneren Auge vorbei. Und wir durften hinein, in den Tempel der Musik und die Faszination spüren. Eine schlichte Führung wäre schon Erlebnis genug. Wir aber durften, gemeinsam mit anderen Eventplanern aus London, einen Song aufnehmen. Dafür würden viele Menschen wahrscheinlich ihr letztes Hemd hergeben.  Kim Chandler Stimmberaterin Session Singer and Pop Vocal Coach für viele internationale Stars, gab uns den Takt vor – I love Rock ‚n’ Roll stand auf dem Abendprogramm.  Mike kündigte auf dem Weg zum Tonstudio an, dies wird Euer Leben verändern, - theatralisch – aber zu recht! Das Erlebnis reicht weit über viele Gänsehautmomente darüber hinaus. Aufgrund der großartigen Beziehungen von Spectra zu Abbey Road Studio, war es uns erneut möglich dieses Highlight mit in das Programm zu inkludieren. 

 

Fröhlich und beeindruckt ging es in das beeindruckende Mondrian Hotel in Southbank London. Das Container Hotel an der Themse überzeugt mit einem wunderbarem Ambiente.

 

Tag 2: 

The Ned Hotel

Nach einem herrlichen Frühstück mit Blick auf die Themse und das großstädtische Treiben entlang des Flusses, machten wir uns auf den Weg zur Baustellenbesichtigung. Das im Frühling öffnende „THE NED Hotel“ liegt gegenüber der Bank of England. Das imposante Gebäude beherbergte lange Zeit die Bristish Midland Bank. Der Name des Hotels geht auf den Architekten des Gebäudes, den ehrenwerten Sir Edwin Lutyens (Spitzname „Ned“), zurück. Mit seinen 252 Zimmern, 9 Restaurants und einer einladende Dachterrasse bildet das Ned eine weitere attraktive Hotelalternative in London. 

 

Das spannende an Großstädten ist die Vielfalt und die Möglichkeit immer wieder Neues zu entdecken. Wer einen ganz anderen Eindruck von London bekommen möchte, kann sich nach East London begeben, zum Beispiel zu einer geführten Graffity Tour. Ebenso haben zahlreiche Restaurants und Boutiquen in East London neu eröffnet, die einen Blick wert sind.

 

Borough Market

Ein herrlicher Ort, der alle Arten von Lebensmitteln aus Europa bietet und ein unwiderstehliches Ambiente dazu. Sei es eine Tour mit bekanntem Küchenchef oder aber ein Frühstück oder aber einfach zum Schlendern, für Gruppen ist der Mark ein „Must-do“

 

Rib Boat Trip

Nur keine Müdigkeit vorschützen. Wir verlagern uns auf die Themse und sorgen mit einer Speedboatfahrt (Rib Boat) für genügend Adrenalin, um nach langem Tag noch mal aktiv werden zu können. 

Die Rib Boat Trips können mit Topic (z.B. James Bond) gebucht werden oder aber einfach nur, um die Stadt aus Wassersicht zu genießen. Für einen Aktiv-Baustein im Rahmen eines Incentives ein echtes Highlight.

 

Kensington Roof Gardens

Mit der Tube fahren wir nach Kensington zum Abschiedsessen im Kensington Roof Gardens Die letzte Station unseres gemeinsamen Fam-Trips ist eine geniale Adresse über den Dächern Londons. Unterschiedliche Gärten bilden ein außergewöhnliches Ensemble unterschiedlicher Locations ¬– Flamingos inklusive. Das Restaurant hat im Übrigen einen exzellenten Mittagstisch zu erschwinglichen Preisen und ist auch für einen privaten Ausflug geeignet. 

 

 

London hat überzeugt und die tolle Auswahl an neuen Locations von Spectra hat alle Mitreisenden beeindruckt! 

mehr lesen

TMC-Newsletter Januar 2017

Download
Review und Preview aus der TMC Welt
> 3K MANAGEMENT - neuer Partner im Baltikum
> Entdeckungsreise: Vibrierendes London
> 1001 Erlebnis: Dubai, Abu Dhabi und Oman
> Hot News: Neue DMC in Asien / ESA Kolumbien & Panama neue GF / Praktikant gesucht
Newsletter Januar 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 482.1 KB

Praktikant/Praktikantin für Tourismus Repräsentanz gesucht

Download
Das TMC-Team sucht Verstärkung
Ab 01.04.2017 bzw. ab 01.10.2017 suchen wir eine(n) Praktikanten/Praktikantin für 6 Monate.
Stellenausschreibung Praktikum_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 48.1 KB

Nice for MICE: Dubai - Abu Dhabi - Oman

3 Tage – 3 Destinationen, dieser spannende Plan führte 10 MICE-Planer nach 6-stündigem Emirates-Flug in die pulsierende Metropole Dubai.

- begleitet von Carmen Glaser-Gallion

mehr lesen

The Record a Song & London Experience

Save the Date: 18./19.01.17 London & Abbey Road Studios erleben

mehr lesen

Manchester - voll im Trend!

Spannend und vielfältig – eine attraktive Alternative zur Metropole London.

Es passiert zurzeit viel in Manchester: Londoner Firmen verlassen die teure Hauptstadt, um ihr Headquarter oder gewisse Abteilungen nach Manchester zu verlegen, nicht nur die BBC. Bedingt dadurch haben auch viele stylishe Restaurants eröffnet und die etablierten haben sich mit einer Modernisierung dem neuen Trend angeschlossen.

 

Manchester bietet Weltklasse-Hotels und -Museen, exzellente Restaurants, tolle Shopping-Möglichkeiten, ein vibrierendes Nachtleben, und ist idealer Ausgangspunkt für Abstecher nach Chester, Liverpool, North Wales und den Lake District.

 

Eine 3 Nächte-Incentive nach Manchester ist preislich wesentlich attraktiver und eine interessante, neue Alternative zu London.

Hier ein paar Beispiele, welche Highlights Manchester zu bieten hat.

Download
Manchester at a glance
Manchester at a glance.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.1 MB

TMC-Newsletter November 2016

Download
Review und Preview aus der TMC Welt
- Nach Olympia: Rio noch attraktiver
- Manchester - eine spannende Stadt im Trend
- Das Baskenland auf einen Blick
- Hot News: Südafrika, Indien & Kolumbien
Newsletter November 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 491.5 KB

Destination-Tipp - Channel Islands

Jersey und Guernsey: Savoir vivre meets British Lifestyle

Gute Hotels und Restaurants – klassisch bis modern und diverse Locations von Jahrhunderte alten Burgen, über spezielle Venues, wie ein altes "Underground hospital" oder ein außergewöhnliches Weingut bis hin zu weißen Sandstränden und botanischen Gärten, bieten ein reichhaltiges Gestaltungspotential auf den schönen britischen Inseln vor der Küste der Normandie.

 

Unser Partner Spectra – Premium UK hat für Sie einige Angebot zu Jersey und Guernsey zusammengestellt. Überzeugen Sie sich von den Möglichkeiten:

Download
Guernsey_Premium UK
Channel Islands Guernsey_TMC_Premium UK.
Adobe Acrobat Dokument 6.7 MB
Download
Channel Islands Jersey_TMC_Premium UK.pd
Adobe Acrobat Dokument 13.8 MB

Aktuelle TMC-Präsentation

Download
Stand Oktober 2016
DMC Partner Stand Okt. 16.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.2 MB

Site Inspection VAE 2016 - Ahlan wa sahlan

Live-Report Dubai / Abu Dhabi Inspection. Erlebt von Anja Dickmann-Schüler und Carmen Glaser-Gallion. Organisiert von Arabian Adventures.

Nach einem entspannten 6-stündigen Flug mit Emirates von Frankfurt nach Dubai werden wir von unserem Guide Mohamed am Flughafen vor der Passkontrolle/Visa-Stelle abgeholt. Schnell geht es durch die Fast Lane und schon empfängt uns Dubais bei warmen 35°C. Nach einem 20-minütigem Transfer sind wir in Dubai Downtown angekommen. Der Burj Khalifa empfängt uns mit dem allabendlichem  Lichtermeer und genau gegenüber liegt unser Hotel Manzil. 

 

Für jene, die noch nicht in Dubai waren: eine generelle Einteilung der Stadt in Dubai Downtown (zentral Innenstadt), Dubai Jumeirah (Beachproperties), Dubai Marina (Hafen mit neuem Bluewater Island) und The Palm hilft den Überblick zu behalten.

 

Übrigens, Dubai heißt übersetzt: Du = zwei, Bai = Hafen 

mehr lesen

TMC-Newsletter Oktober 2016

Download
Review und Preview aus der TMC Welt
- Ahlan wa Sahlan - Dubai Live Report
- London & Abbey Road Studios calling / Inforeise - Save the date: 18./19.01.17
- Destination-Tipp Channel Islands: Fast in Frankreich und doch so britisch
- Willkommen @ TMC: +351 Portugal
- Creative Travel - Frauenpower beim Pinkathon in Delhi
Newsletter Oktober 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 458.8 KB

TMC-Newsletter September 2016

Download
Review und Preview aus der TMC Welt
- Neu im Team
- Irland: Best Practive Incentives
- Inforeise Malta 10.-12.03.2017
- IBTM Barcelona
Newsletter_September2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 463.9 KB

From white to colourful sight

Sommerdialog 2016: TMC und Partner unterwegs durch Deutschland

Jede Idee beginnt auf einem weißen Blatt Papier. An Ihnen liegt es dann, den Gedanken Gestalt zu geben und diese in ein erfolgsversprechendes Konzept zu verwandeln. Eine gut gewählte Destination unterstreicht Ihre Geschichte und koloriert Ideen mit schillernden Farben. 

 

Das Motto unserer vergangen Sommerdialog-Tour 2016. Wir hatten 3 erfolgreiche Abendveranstaltungen in Düsseldorf, Mainz und München. Mit vielen kreativen Ideen, Neuigkeiten und bunten Farben aus den Destinationen unserer Partner: 

 

Arabian Adventures - in den Vereinigten Emiraten und Oman

Terra Nova - im südlichen Afrika

advantage dmc - in Irland

Colours of Malta - Malta

The V!be agency - USA

+39 Italy - Italien

 

Gepaart mit dem vielfältigen Hotelangebot von Markus Lüthge/maximice und dem weltweiten Streckennetz der Emirates Airlines konnten unsere Gäste sich einen rundum-Blick für ihr nächstes Projekt verschaffen.

 

 

Fam-Trip Venedig - Wunderschön und Einzigartig

Ein beeindruckendes Wochenende – wir entdeckten das “unkonventionelle Venedig”

- begleitet von Anja Dickmann-Schüler

mehr lesen

Fam-Trip Namibia

Namibia - das Land der ewigen Weite, der unübertrefflichen Naturereignisse und unwiderstehlichen Farben.

- begleitet von Anja Dickmann-Schüler

mehr lesen

Fam-Trip ins Baskenland

Immer noch ein echter Geheimtipp für Incentives, Meeting, Gruppen – das Baskenland. Direkt nach der IBTM entführt uns Nicolas Foit von inbasque in die Region, die er liebt und wie seine Westentasche kennt.

- begleitet von Stefanie Bück

mehr lesen

Fam-Trip in die "wunderbare Stadt"

Rio de Janeiro: Zuckerhut und Samba, aber noch viel mehr eine fantastische Incentive Destination, die erfahrene Eventplaner vom 17. bis 23. Juni 2015 überzeugte.

- begleitet von Anja Dickmann-Schüler

mehr lesen

Schönster See Italiens trifft coole Pulsierende Stadt

+39 Italy präsentiert den Comer See und Mailand von den besten Seiten

- begleitet von Anja Dickmann-Schüler

mehr lesen

Neues Steuergesetz in Spanien

Neue Steuerregelungen für Events und Meetings:

 

Zum 1. Januar 2015 ist ein neues Steuergesetz in Kraft getreten, welches sehr große Auswirkungen auf den MICE-Sektor in ganz Spanien und auch im Baskenland hat.  Alle Gruppen bei deren Aufenthalt die Arbeit im Vordergrund steht (Meetingräume, Seminare, Konferenzen, Produktpräsentationen) können von der DMC auf der Rechnung steuerbefreit werden. Das bedeutet Einsparungen von bis zu 21%. 

Fam-Trip ins magische Südafrika

Terra Nova verzaubert und überzeugt mit einem sensationellen, facettenreichen Programm - Reise zwischen urbanem Luxus und Natur pur.

- begleitet von Anja Dickmann-Schüler

 

Gerade zurück von unserem Famtrip bin ich voll von sehr emotionalen Eindrücken. Diese können Sie weiter unten nachlesen. Auch finden Sie dort viele schöne Bilder eines eindrucksvollen Fleckchen Erde, das uns von Terra Nova bezaubernd und informativ präsentiert wurde.

mehr lesen

Fam-Trip ins unentdeckte Baskenland

- begleitet von Anja Dickmann-Schüler

mehr lesen

Fam-Trip ins Paradies Sri Lanka

- begleitet von Stefanie Bück

Ayubowan – auf diese Weise begrüßt man sich in Sri Lanka. Übersetzt bedeutet es so viel wie, ich wünsche Dir ein langes Leben. Diese Haltung spiegelt die Wärme und Gastfreundschaft der Menschen des wunderschönen Inselstaates wieder. 

 

Vom 15.-22.10.14 durften wir mit einer kleinen Gruppe dieses Paradies erkunden und kennenlernen. Mit einer direkten Anreise von Frankfurt nach Colombo (Sri Lankan Airlines) erreichten wir unser Ziel nach 10 Stunden am frühen Morgen.

Vor Ort wurden wir von unseren Reisebegleitern von Creative Travel herzlich willkommen geheissen.

 

In den folgenden 5 Tagen folgte ein Highlight auf´s andere. Die Perle im Indischen Ozean ist ein Bilderteppich voller Kultur und Natur. Das reiche Erbe vergangener Kolonialzeiten, seine geistigen Wurzeln sind in jedem Moment spür- und sichtbar. Das Hochland mit seinen Teeplantagen, das Kulturdreieck im Landesinneren und die karamellfarbenen Strände an der Küste sind atemberaubend schön, die Tier- und Pflanzenwelt vielfältig.

mehr lesen

Fam-Trip Irland: Berauschend Schön

- begleitet von Stefanie Bück

mehr lesen

The Art of Travel

Impressionen aus München - Düsseldorf - Frankfurt

Kunst und Inspiration. Unter dem Motto "THE ART OF TRAVEL" haben wir uns im Rahmen unserer Roadshow mit unseren Partnern und Gästen in Hot Spots der Kunst getroffen und das TMC Portfolio präsentiert. Eine gelungene Veranstaltung in inspirierender Atmosphäre konstertieren alle, die dabei waren. 

 

Hier ein paar Impressionen.

Vernetzen Sie sich mit uns bei Xing